Deutschlands großes Finanzportal - Homepage
Pressemitteilungen +++ Aktuelle Finanzmeldungen aus Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ und International +++    RSS Feed
Risikolebensversicherung: Direktversicherer mit Lücken in der Onlinepräsenz

Marketing-Mix-Analyse Risikolebensversicherung 2015
Zahlreiche Direktversicherer tummeln sich im Markt der Risikolebensversicherungen. Eine gute Onlinepräsenz in Suchmaschinen, Vergleichsportalen oder Social Media ist gerade für diese Anbietergruppe unverzichtbar.

Deshalb erstaunt es, dass gerade einige Direktversicherer sich damit in Zurückhaltung üben.

Esslingen am Neckar, 09. Oktober 2015 – Die Risikolebensversicherung ist ein Produkt, welches auch von zahlreichen Direktversicherern angeboten wird, die in besonderem Maße auf Onlinepräsenz angewiesen sind. Die ‚Marketing-Mix-Analyse Risikolebensversicherung 2015‘ untersucht deshalb auch die Präsenzen der Risikolebensversicherer in Suchmaschinen, Vergleichsportalen und Social Media.

In der Suchmaschine von Google tauchen zum Stichwort ‚Risikolebensversicherung‘ nur vier Versicherer auf der ersten Ergebnisseite auf.

Einige Anbieter sind erst jenseits der fünften Trefferseite gelistet. Um dennoch auf der ersten Seite präsent zu sein, schalten sieben Versicherer kostenpflichtige Anzeigen in Suchmaschinen. Drei Versicherer verzichten völlig auf diese beiden Möglichkeiten einer prominenten Listung, darunter zwei Direktversicherer.

In Vergleichsportalen zeigt sich ein ähnliches Bild. Auch hier ist die Präsenz der Versicherer nicht durchgängig vorhanden. Im Durchschnitt sind die zehn in der Studie analysierten Versicherer in der Hälfte der untersuchten 34 Vergleichsportale gelistet. Drei Direktversicherer fallen gegenüber den anderen Versicherungen mit dürftigen Präsenzen ab und sind in jeweils weniger als zehn Portalen vertreten. Zwei andere Direktversicherer hingegen erzielen Bestwerte. So ist die Hannoversche in 94 Prozent der Portale gelistet und die Europa verfügt über beste Platzierungen.

Auch die Präsenz in Social Media ist nur eingeschränkt gegeben. Ergo Direkt zeigt sich in diesem Bereich am aktivsten mit diversen relevanten Postings und Tweets. Drei Versicherer, davon zwei Direktversicherer, verzichten völlig darauf.

Über die Studie:
Die "Marketing-Mix-Analyse Risikolebensversicherung 2015“ von research tools gibt auf 351 Seiten Einblick in das Marketingverhalten der zehn berücksichtigten Anbieter Allianz, Asstel, Cardif, CosmosDirekt, Ergo Direkt, Europa, Hannoversche, HUK24, InterRisk und Zurich. Analysiert wurden die vier Marketing-Ps Product, Price, Place, Promotion. Stärken-Schwächen-Analyse und Marketing-Ranking führen sämtliche Ergebnisse zusammen und eine statistische Marketing-Similarity-Analyse visualisiert die Ergebnisse.

Datum: 09.10.2015

Verantwortlich für diese Meldung:

research tools
Uwe Matzner
research tools
Kesselwasen 10
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49 (0)711 - 55090381
Fax +49 (0)711 - 55090384
uwe.matzner@research-tools.net

http://research-tools.net

weitere Meldungen zum Thema:

Risikolebensversicherung: Direktversicherer mit Lücken in der Onlinepräsenz
Zahlreiche Direktversicherer tummeln sich im Markt der Risikolebensversicherungen. Eine gute Onlinepräsenz in Suchmaschinen, Vergleichsportalen oder Social Media ist gerade für diese Anbietergruppe unverzichtbar. Deshalb erstaunt es, dass gerade...

Direktversicherer intensivieren Werbung
Das Werbevolumen der Direktversicherer hat um sechs Millionen Euro zugelegt und damit einen mehrjährigen Abwärtstrend durchbrochen. Drei Top-Werber repräsentieren 60 Prozent des gesamten Werbevolumens. Esslingen am Neckar, 03. August 2017 – Die...

Gute Argumente für den Abschluss einer Risikolebensversicherung bei Quantum Leben
Herz- und Lungenerkrankungen, Krebs und Schlaganfälle gehören zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Opfer werden häufig unerwartet aus dem Leben gerissen – Familie und Angehörige oft vor große finanzielle Probleme gestellt....

Kfz-Versicherung: Direktversicherer nicht zwingend günstig
Während sich die Inhalte der Kfz-Haftpflicht bei den Anbietern kaum unterscheiden, ergeben sich in der Teilkaskoversicherung Leistungsunterschiede besonders bei Natur- und Tierschäden sowie Fahrlässigkeit und Neuwertentschädigung. Laut der...

Risikolebensversicherung: empfindliche Konditionenunterschiede bei karger Kommunikation
Ist die Risikolebensversicherung ein Selbstläufer? Geringe Werbespendings und spärliche Aktivitäten in Social Media vermitteln diesen Eindruck. Zugleich bestehen aber enorme Unterschiede bei Produktmerkmalen und Konditionen. Laut der...

Direktversicherer Ergo trotzt dem abnehmenden Werbemarkt
Die Hälfte der zehn ausgabenstärksten Direktversicherer sparen im Werbemarkt. Die gesamten Werbeausgaben haben sich in diesem Markt im Vorjahresvergleich um etwa 16 Prozent verringert. Nur die Teilmärkte Image und Krankenversicherung legten etwas...

Risikolebensversicherung: Rechner führt zu passendem Tarif
Bei der Suche nach dem passenden Tarif der Risikolebensversicherung, kann ein Rechner maßgeblich zur Entscheidungsfindung beitragen. Vor allem sollen durch die Verwendung eines Rechners unnötige Kosten vermieden werden, da dieser die Höhe der...

Ratenkredit mit selektiver Vermarktung

Marketing-Mix-Analyse Ratenkredit 2017

Fondszeitung: Crowdinvestings digitalisieren Sachwerte

Cover Fondszeitung

Haftpflichtversicherer: breites Produktportfolio mit schmaler Kommunikation

Marketing-Mix-Analyse Haftpflichtversicherung 2017

Karriere-Frauen müssen die Sprache der Männer lernen

Karriere-Ratgeber "Bossy ist das neue freundlich"

Smarte Ermittlung variabler Entgelte

Grafik: 4PLAN-EVE

Factoring: Alternative Finanzierungslösung gegen steigende Kredithürden

Factoring: Alternative Finanzierungslösung gegen steigende Kredithürden