Deutschlands großes Finanzportal - Homepage
Pressemitteilungen +++ Aktuelle Finanzmeldungen aus Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ und International +++    RSS Feed
Opalenburg Gesellschafterversammlung – wenig Transparenz
CLLB vertritt Anleger der Opalenburg Vermögensverwaltung GmbH & Co. SafeInvest 2. KG auf der Gesellschafterversammlung am 25.10.2017 in München



München, 10.10.2017: Anleger der Opalenburg Vermögensverwaltung GmbH & Co. SafeInvest 2. KG wurden mit Schreiben vom 06.10.2017 von der Opalenburg Vermögensmanagement AG zur ordentlichen Gesellschafterversammlung in München am 25.10.2017 eingeladen.

CLLB Rechtsanwälte empfehlen: Anleger sollten an der Gesellschafterversammlung entweder selbst teilnehmen oder sich durch eine kompetente und vertretungsberechtigte Person vertreten lassen. CLLB Rechtsanwälte werden mehrere Anleger auf der Gesellschafterversammluhng vertreten.

Auf der Gesellschafterversammlung sollen wichtige Beschlüsse gefasst werden, daher sollten sich Anleger, auch wenn sie mit ihrer Beteiligung schon „innerlich“ abgeschlossen haben darum kümmern, dass sie auf der Gesellschafterversammlung kompetent vertreten sind.

Die Tagesordnung sieht unter anderem einen Austausch der Treuhänderin vor. Diesem sollte nicht ungeprüft zugestimmt werden.

Ferner soll über eine Genehmigung und Feststellung der Jahresabschlüsse 2014 bis 2016 sowie eine Entlasung der persönlich haftenden Gesellschafterin Opalenburg Vermögensmanagement GmbH und der geschäftsführenden Kommanditistin Opalenburg Vermögensverwaltung AG für die Geschäftsjahre 2014, 2015 und 2016 abgestimmt werden.

Anleger sollte ungeprüft keine Entlastung erteilen und und eine Genehmigung der Jahresabschlüsse sollte ebenfalls nicht ungeprüft vorgenommen werden.

Unter TOP 14 sollen Anleger rückwirkend zum 01.07.2014 dem Abschluss eines Geschäftsführervertrages und zum 01.10.2016 eines Rahmenvergütungsvertrages mit der geschäftsführenden Kommanditistin OPALENBURG Vermögensverwaltung AG zustimmen. Zustimmen sollen Anleger hierbei, dass der OPALENBURG Vermögensverwaltung AG eine zeitabhängige Vergütung für bereits erbrachte Leistungen zugebilligt wird. Diese sieht vor, dass für die Leistung von 15 Minuten an Werktagen Montag bis Freitag netto € 62,50 sowie an Sonnabenden und Sonntagen € 87,50 netto gezahlt werden. Auf volle Stunden umgerechnet bedeutet dies einen stolzen Stundensatz von € 250,00 netto an Werktagen sowie von € 350,00 netto an Wochenendtagen.

Ungeachtet dessen, dass dies selbstverständlich deutlich billiger geht und man hier offensichtlich auf Kosten der Anleger eine erhebliche Vergütung haben möchte ist völlig unklar und damit intransparent, wer genau in welchem Umfang welche Leistungen erbracht haben will und über welchen Gesamtbetrag für die Vergangenheit Anleger eingentlich abstimmen sollen.

Durch die 15 – Minuten Taktung und die sich hieraus ergebenden Beträge von € 62,50 und € 87,50 wird dem flüchtig lesenden Anleger der Eindruck vermittelt, es handle sich hier um eine unbedeutende Position.

CLLB Rechtsanwälte empfehlen Anlegern der Opalenburg Vermögensverwaltung GmbH & Co. SafeInvest 2. KG daher, die Einladung zur Gesellschafterversammlung am 25.10.2017 ernst zu nehmen und den Termin wahrzunehmen oder sich kompetent vertreten zu lassen.

Datum: 11.10.2017

Verantwortlich für diese Meldung:

CLLB Rechtsanwälte
CLLB Rechtsanwälte
RA Alexander Kainz
Liebigstrasse 21, 80538 München
Fon: 089/552 999 50
Fax: 089/552 999 90
Mail: kainz@cllb.de

http://www.cllb.de

weitere Meldungen zum Thema:

Opalenburg Gesellschafterversammlung – wenig Transparenz
CLLB vertritt Anleger der Opalenburg Vermögensverwaltung GmbH & Co. SafeInvest 2. KG auf der Gesellschafterversammlung am 25.10.2017 in München München, 10.10.2017: Anleger der Opalenburg Vermögensverwaltung GmbH & Co. SafeInvest 2. KG wurden...

Ein wenig Sicherheit in unsicheren Zeiten
Ihr eigenes, selbst bewohntes Haus ist für Sie bestimmt mehr als allein der monetäre Wert ihres Kapitals, deshalb sollten Sie sich um eine Absicherung Ihres Vermögens kümmern. Sind Sie gut versichert? Auch gegen Schäden, die Dritten entstehen...

Gesellschafterversammlung V+ GmbH & Co. Fonds 3 KG
Die Unternehmensgruppe Venture Plus hat seit dem Jahr 2005 diverse Fonds aufgelegt und den Anlegern versprochen, deren angelegtes Geld zu vermehren. Man wolle dem „Geld wieder einen Sinn geben“, hieß es vollmundig. So wurde die V + GmbH & Co....

Prof. Dr. Ralf Beck: "moneymeets kümmert sich um die Schaffung von Transparenz"
Köln, 16.12.2015 - Effiziente Abläufe, transparente Informationen und Nähe zum Kunden. Das sind die Eigenschaften, die FinTech-Unternehmen zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für die herkömmlichen Finanzdienstleister haben werden lassen. Im...

Zum Glücklichsein bedarf es wenig - ein Aktienfonds reicht schon
Zwischen Aktienfonds und Sparbuch: Die aktuelle Union Investment-Studie zeigt Unterschiede in der Zufriedenheit mit verschiedenen Anlageformen. Laut dem aktuellen Anlagebarometer von Union Investment sind Aktienfondsbesitzer sehr zufriedene...

Mittelstandsfinanzierung: Banken beraten zu wenig zu Förderkrediten
Nur wenige Unternehmen sehen sich von Ihren Banken und Sparkassen aktiv zu öffentlichen Förderkrediten beraten - so das Ergebnis des KMU-Banken-Barometer 2015. Banken und Sparkassen bieten ihren Mittelstandskunden die Förderkredite der...

Mobile App von RAL für mehr Transparenz und Verbraucherschutz
Überprüfung der Gültigkeit des Testlogos der Stiftung Warentest in der Werbung Sankt Augustin, 16. September 2015 - Verbraucher können ab sofort mit Hilfe ihres Smartphones oder Tablets direkt im Handel überprüfen, ob ein Testurteil der Stif-tung...

Neues Submarken-Konzept für mehr Transparenz nach innen und außen
Wachstum und neue Ansprüche an Kernleistungen durch Industrie 4.0 erfordern Neuordnung der Tätigkeitsfelder unter der Dachmarke Ingenics (Ulm) - Um auf veränderte Bedingungen durch das anhaltende dynamische Wachstum sowie auf die Herausforderungen...

Fonds Finanz: Branchentreffpunkt Hauptstadtmesse

Besucher der Hauptstadtmesse © Fonds Finanz Maklerservice GmbH

Sale-and-lease-back: Das Kapital entfesseln

Sale-and-lease-back: Das Kapital entfesseln

„Zukunft der Drohnenversicherung liegt im Massengeschäft“

Andreas Kaerger, Geschäftsführer der Ancora GmbH

accura audit GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft verstärkt den Bereich start-ups

Wirtschaftsprüfer Steuerberater Michael Jonas Trier

Direktversicherer intensivieren Werbung

Werbemarktanalyse Direktversicherungen 2017

Getsurance startet Vorsorgeprogramm mit Startup Selfapy

Getsurance Co-Founder Dr. Viktor Becher