Deutschlands großes Finanzportal - Homepage
Pressemitteilungen +++ Aktuelle Finanzmeldungen aus Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ und International +++    RSS Feed
Nordrhein-Westfalen spart und genießt
Münster / Bielefeld, 12.04.2017: Die Menschen in NRW repräsentieren den typischen deutschen Sparer. Sie sollten aber mehr auf chancenorientierte Anlageformen setzen.

Sie sollten aber mehr auf chancenorientierte Anlageformen setzen.

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen können als „Prototyp des deutschen Sparers“ bezeichnet werden, denn sie liegen in vielen Verhaltensweisen und Einstellungen, die das Sparen betreffen, nah am Bundesdurchschnitt. Beispielsweise mit 52,3 Prozent beim Anteil derjenigen, die monatlich sparen. Das ergab eine repräsentative Umfrage unter 8.000 über 16 Jahre alten Deutschen, die vom Hamburger Marktforschungsinstitut Elbe 19 durchgeführt wurde.

Gemäß der im März von Union Investment veröffentlichten Studie ist der Anteil derjenigen, die mehr als 10.000 Euro Sparvermögen besitzen, mit 54,6 Prozent leicht überdurchschnittlich. Mehr als die Hälfte (55,5 Prozent) der befragten Sparer schafft es, monatlich mehr als 150 Euro zurückzulegen, etwas weniger als der Durchschnitt. „Sparen gehört für die Menschen in NRW dazu, auch wenn es auf der Rangliste der wichtigsten Dinge nicht ganz oben steht“, meint Norbert Kerkhoff, Vorstand bei der PSD Bank Westfalen-Lippe eG. Das bestätigt auch die Studie: Mit 34 Prozent der Menschen in NRW geben überdurchschnittlich viele ihr Geld auch gerne aus.

Altersvorsorge mit Handlungsbedarf
Und wofür sparen die Menschen? „Die meisten Deutschen (67,4 Prozent) möchten Reserven für schlechtere Zeiten bilden“, sagt Kerkhoff. In Nordrhein-Westfalen sehen das 66,2 Prozent der Menschen so. Die finanzielle Absicherung im Alter als Motiv ist etwa durchschnittlich ausgeprägt und für 49,1 Prozent wichtig. Mehr als jeder Vierte (27,5 Prozent) besitzt ein Produkt zur privaten Vorsorge. „Bei diesem so wichtigen Thema gibt es durchaus Handlungsbedarf“, sagt Kerkhoff. „Man sollte sich nicht vom Prinzip Hoffnung leiten lassen, sondern mit einem passenden Produkt etwas zurücklegen.“ Denn gemäß der Studie glaubt jeder Dritte (33,3 Prozent), nicht genug vorzusorgen, es aber trotzdem „irgendwie zu schaffen“.

Sparbuch noch immer beliebt
Mehr als die Hälfte aller Sparer in NRW (56,3 Prozent) besitzt noch „das gute alte Sparbuch“, übertroffen nur von den Baden-Württembergern. „Diese traditionelle Sparform kostet jedoch Rendite, denn die Zinsen sind derzeit zu gering, um damit Vermögen aufbauen und erhalten zu können“, so Kerkhoff. Auf andere Anlageformen wie Tages- bzw. Festgeld, Wertpapier- oder Fondsanlagen setzen die Nordrhein-Westfalen etwa so häufig wie die Sparer bundesweit. „Das gilt auch für den Besitz von Fondssparplänen“, ergänzt er. Es sollten jedoch noch mehr Menschen diese chancenorientierte Form des Sparens nutzen, denn „in Zeiten niedriger Zinsen erhalten Anleger an den Kapitalmärkten bessere Erträge“, so Kerkhoff. „Mit Fondssparplänen können langfristig bequem, flexibel und Schritt für Schritt attraktive Renditen erzielt werden.“

Datum: 12.04.2017

Verantwortlich für diese Meldung:

PSD Banke Westfalen-Lippe eG
PSD Bank Westfalen-Lippe eG
Hafenplatz 2
48155 Münster

Bastian Strotmann
Telefon: 0251 1351-1613
E-Mail: bastian.strotmann@psd-wl.de
http://www.psd-wl.de

weitere Meldungen zum Thema:

Nordrhein-Westfalen spart und genießt
Münster / Bielefeld, 12.04.2017: Die Menschen in NRW repräsentieren den typischen deutschen Sparer. Sie sollten aber mehr auf chancenorientierte Anlageformen setzen. Die Menschen in Nordrhein-Westfalen können als „Prototyp des deutschen Sparers“...

Münster, 21. September 2016: Norbert Kerkhoff arbeitet seit September 1986 für die PSD Bank Westfalen-Lippe eG. In dieser Woche feiert er sein 30. Dienstjubiläum.
Münster, 21. September 2016: Norbert Kerkhoff arbeitet seit September 1986 für die PSD Bank Westfalen-Lippe eG. In dieser Woche feiert er sein 30. Dienstjubiläum. „Vom Kundenberater zum Vorstand.“ Mit diesen Worten fasst Reinhard Schlottbom,...

10. Dienstjubiläum bei der PSD Bank Westfalen-Lippe eG
Münster, 2. Februar 2016: In dieser Woche feiert Susanne Schlautmann ihr 10. Dienstjubiläum im Hause der PSD Bank Westfalen-Lippe eG. Susanne Schlautmann begann ihre Tätigkeit bei der PSD Bank Westfalen-Lippe eG im Februar 2006 unmittelbar nach...

PSD Bank Westfalen-Lippe eG setzt neuen Standard für das Bezahlen im Internet
Münster, 12.11.2015: Die PSD Bank Westfalen-Lippe eG hat heute ein neues Bezahlverfahren für das Internet eingeführt. PSD-Kunden können damit noch einfacher und sicherer online bezahlen. Besonderheit des neuen Verfahrens mit dem Namen ‚paydirekt‘:...

Effiziente Infrarot-Wärme spart Platz und Energie beim Kunststoff-Laminieren von Stahl
Rutsch- und wasserfester Kunststoff wird mit Hilfe von Wärme auf Stahlbleche laminiert und sorgt dann für Schutz und Sicherheit. Infrarot-Wärme bietet hier gegenüber der herkömmlichen Heißluftmethode einige Vorteile. Die Prozesse werden effizienter...

PSD Bank Westfalen-Lippe eG führt Identitätsprüfung per Video-Chat ein
Münster, 02.10.2015: Am kommenden Montag (5. Oktober) führt die PSD Bank Westfalen-Lippe eG ein neues Verfahren zur Identitätsprüfung für alle Bestands- und Neukunden ein: Die Sofort-Legitimation. Bei der Sofort-Legitimation wird die Identität...

Ein Drittel der Deutschen spart nicht fürs Alter - Finanzieller Ausgleich über die Betriebsrente des DUK Versorgungswerk e.V.
Schon seit Jahren schrumpft die gesetzliche Rente, genau wie die Bevölkerung. Gleichzeitig werden wir immer älter, so hat der Staat das Niveau der Rente immer weiter abgesenkt. Heute liegt sie bei knapp 48 Prozent des letzten Nettolohns, 2030 werden...

Effiziente Infrarot-Wärme spart Zeit und Energie bei der Herstellung von Autoteppichen
Infrarot-Strahler erwärmen Kanten und Ränder ganz gezielt Fußmatten und Teppiche sollten im Auto nicht herumrutschen und einen guten Halt für die Füße bieten. Dafür müssen sie passgenau sitzen, in allen Ecken und Winkeln eines Autoinnenraums. ...

Ist die Börsenweisheit „Sell in may and come back in September“ noch gültig

Andreas Fellner, MSc, Vorstand Partner Bank

Liquidität auf Knopfdruck: abcfinance stellt App für Bestatter vor

Die abcfinance Bestatter App erleichtert die Planung.

Startschuss für VON POLL FINANCE: von Poll Immobilien GmbH erweitert Dienstleistungsangebot

Vertragsunterzeichnung VON POLL FINANCE: (v.l.n.r.): Sascha Mermann, Dr.Lucie Lotzkat, Sassan Hilgendorf

Über 240 Gäste beim ascent AWARD 2017 – Rainer Thibaut präsentiert neues Vortragskonzept

Rainer Thibaut, Vorstandsvorsitzender der ascent AG aus Karlsruhe

Fondszeitung: Crowdinvestings digitalisieren Sachwerte

Cover Fondszeitung

Elektronische VL Bescheinigung mit dem ERiC-Client

Darstellung des Datentransfers