Deutschlands großes Finanzportal - Homepage
Pressemitteilungen +++ Aktuelle Finanzmeldungen aus Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ und International +++    RSS Feed
Kreditkartenanbieter: Vernachlässigung der Zielgruppe Generation Y im Marketing

Marketing-Mix-Analyse Kreditkarten 2015
Die ‚Marketing-Mix-Analyse Kreditkarten 2015‘ untersucht neben der klassischen Kommunikation die Präsenzen in Portalen, Suchmaschinen und Social Media.

Die Studie zeigt, dass junge Zielgruppen in der Ansprache vernachlässigt werden.

Esslingen am Neckar, 28. Mai 2015 – Neukunden lassen sich am einfachsten in der noch im Umbruch befindlichen Zielgruppe junge Erwachsene gewinnen. Umso überraschender, dass gerade den sozialen Medien zur potenziellen Kundenansprache keine allzu große Bedeutung beigemessen wird. Denn generell twittern und posten die Banken zwar rege. Kreditkartenrelevante Beiträge tauchen bei zehn untersuchten Kreditkartenanbietern jedoch nur selten und in drei Fällen gar nicht auf.

American Express, Targobank und Wüstenrot zeigen sich in diesem Bereich am aktivsten. Eine Zunahme des Traffics ist bei den Banken indes über die Jahre nicht festzustellen, ganz im Gegenteil. Ein Zwei-Jahres-Vergleich der Social Media-Aktivitäten von sieben untersuchten Banken ergibt in der Summe gar eine Abnahme. Allein die Targobank wurde deutlich aktiver. Auf YouTube ist die Anzahl der kreditkartenrelevanten deutschen Videos damals wie heute unverändert mager.

In 99 untersuchten Vergleichsportalen zeigen die zehn analysierten Kreditkartenanbieter eine überaus heterogene Präsenz. Barclaycard ist in 71 Vergleichsportalen vertreten, ist somit am präsentesten und schafft zudem fast durchgehend Top 10-Platzierungen. Auch Advanzia, American Express, Targobank und Wüstenrot sind in über der Hälfte der untersuchten Portale gelistet. Im Zwei-Jahres-Vergleich zeigt Barclaycard durchgehend die stärkste Portalpräsenz. Sparkassen und VR-Banken präsentieren sich in Portalen damals wie heute zurückhaltend.

Bei der einfachen Stichwortsuche in Google & Co. ist die von den Suchmaschinen vergebene Platzierung, sprich die Position der ersten Listung, entscheidend. Da der User ungern blättert präferiert er bei der Ergebnisauflistung generell die erste Seite. Allein Kartenspezialist American Express punktet hier und platziert sich mit einem durchschnittlich zehnten Platz bei kreditkartenrelevanten Suchtreffern überwiegend auf der ersten Ergebnisseite. Die übrigen neun Anbieter begnügen sich mit Plätzen auf der zweiten oder dritten Seite.

Über die Studie:
Die "Marketing-Mix-Analyse Kreditkarten 2015“ von research tools untersucht bereits zum zweiten Mal das Marketingverhalten von zehn Kreditkartenanbietern. Sie gibt auf 442 Seiten Einblick in die Marketinginstrumente von ADAC, Advanzia, American Express, Barclaycard, Postbank, Santander, Sparkassen, Targobank, VR-Banken und Wüstenrot. Analysiert wurden die vier Marketing-Ps Product, Price, Place, Promotion. Stärken-Schwächen-Analyse und Marketing-Ranking führen sämtliche Ergebnisse zusammen und eine statistische Marketing-Similarity-Analyse visualisiert die Ergebnisse.

Datum: 28.05.2015

Verantwortlich für diese Meldung:

research tools
Uwe Matzner
research tools
Kesselwasen 10
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49 (0)711 - 55090381
Fax +49 (0)711 - 55090384
uwe.matzner@research-tools.net

http://research-tools.net

weitere Meldungen zum Thema:

Kreditkartenanbieter: Vernachlässigung der Zielgruppe Generation Y im Marketing
Die ‚Marketing-Mix-Analyse Kreditkarten 2015‘ untersucht neben der klassischen Kommunikation die Präsenzen in Portalen, Suchmaschinen und Social Media. Die Studie zeigt, dass junge Zielgruppen in der Ansprache vernachlässigt werden. Esslingen am...

Banken und Sparkassen haben den Trend zum One-to-One-Marketing erkann
Bedingt durch die zunehmende Vernetzung der Bevölkerung und die ansteigende Verbreitung von Smartphones gilt die Digitalisierung auch im Finanzdienstleistungssektor als zentraler Megatrend. Durch diese technischen Möglichkeiten rückt der Kunde mit...

Ruhestandsplanung – der andere und notwendige Blick auf die Finanzplanung für die Generation 50pus: EBS Executive Education startet ein neues Weiterbildungsprogramm
Oestrich-Winkel, den 21.04.2016 Über 40% der deutschen Bevölkerung sind heute bereits über 50 Jahre alt – ihr Anteil wird in den nächsten Jahren weiter stark steigen. Und die Lebenserwartung steigt ebenfalls. Das Statistische Bundesamt hat...

Big Data, Content Marketing und Emotional Branding
Kommunikations- und Service-Innovationen im Versicherungs- und Finanzmarkt Konferenz am 6. April im Literaturhaus München Wie werden Digital- und Techniktrends die Kundenanforderungen in der Versicherungs- und Fi-nanzbranche verändern? Von...

Zuora stellt Marketing-Innovator von HP, Yahoo. und Infoblox ein
David Gee zum Chief Marketing Officer ernannt München - 14. Dezember 2015 - Zuora®, der weltweit führende Lösungsanbieter für Abo-Abrechnung, -Commerce und -Finanzen, hat heute die Ernennung von David Gee zum Chief Marketing Officer des...

Sutor Bank: Aktien auch für die Generation 60 plus ein Muss
Wenn die Lebensversicherung fällig wird und das frei gewordene Geld neu angelegt werden soll. Sutor Bank Anlageexperte Karsten Lorenz erklärt, warum auch die Generation 60 plus nicht auf Aktien als Anlageklasse verzichten sollte. Und wie man mit...

Selbstvermarktung als Coach: 12 Marketing-Tipps für Coaches
Die PRofilBerater, Darmstadt, publizieren auf ihrer Webseite 12 Tipps, wie Coaches sich und ihre Leistungen effektiv vermarkten. Coaches gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Entsprechend groß ist der Run auf die Coaching-Aufträge, deren Zahl meist...

Vortragsredner: 14 Marketing-Tipps für Vortragsredner und Keynote-Speaker
Die PRofilBerater publizieren auf ihrer Webseite 14 Tipps, was Berater, die gerne Vortragsredner werden möchten, bei ihrer Selbstvermarktung beachten sollten. Viele Berater - gleich welcher Couleur - träumen davon, als Vortragsredner sowie...

sonntag corporate finance: Auszeichnung mit dem "Best of Consulting" Award 2017

Auszeichnung Sonntag Corporate Finance

Matthias Brauch (BISS) als Sprecher des BiPRO-TAUS bestätigt

Matthias Brauch (BISS), wiedergewählter Sprecher des BiPRO-TAUS

Eaton Vance stärkt europäische Präsenz mit Neueinstellung in Deutschland

Thomas Body, Business Development Director für Deutschland und Österreich, Eaton Vance

Sofortige Liquidität: So starten junge Unternehmen erfolgreich durch

Sofortige Liquidität: So starten junge Unternehmen erfolgreich durch

Kreditkarten: Kommunikation über ausgewählte Kanäle

Marketing-Mix-Analyse Kreditkarten 2017

vion: Start-up mit hohem Ausbildungsanspruch

Michael Kottnig, Geschäftsführer vion