Deutschlands großes Finanzportal - Homepage
Pressemitteilungen +++ Aktuelle Finanzmeldungen aus Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ und International +++    RSS Feed
Komplexes Reporting nach Solvency II gefährdet Investoren-Interesse an Versicherungsbranche

Rückgang der Embedded Value-Veröffentlichungen bei europäischen Versicherern. Quelle: Autonomous, Willis Towers Watson
Solvency II zeigt Performance nur lückenhaft auf Köln, 11. Mai 2017 — Der Versicherungssektor droht bei Investoren weiter ins Abseits zu geraten.

Grund dafür ist Solvency II, das die Analyse der Ertragskraft und Profitabilität der Versicherer erschwert. Das ergab eine Auswertung der Solvency-II-Berichterstattung von 31 europäischen Versicherungsunternehmen, die Willis Towers Watson gemeinsam mit Autonomous Research durchgeführt hat. „Solvency II vergrößert die Lücke zwischen der Solvabilitätsberichterstattung und der Rechnungslegung“, erklärt Michael Klüttgens, Leiter der Versicherungsberatung bei Willis Towers Watson. „Bisher wurden diese Informationen durch die Embedded Value[1]-Veröffentlichungen abgedeckt, die aber heute von immer weniger Versicherern publiziert werden. Diese Lücke werden Versicherer künftig selbst schließen müssen.“

Die Analyse zeigt, dass Solvency II als Maß für Gewinnentwicklung und Cash-Generierung zu kurz greift, um den Embedded Value zu ersetzen. Dies wird noch verschärft durch die Tatsache, dass auch der neue Rechnungslegungsstandard IFRS 17 für Versicherungsverträge noch lange nicht umgesetzt ist und frühestens ab 2020 greifen wird.

Ein Schritt vor – zwei zurück
„Solvency II gibt eine bessere Sicht auf die Kapitaladäquanz europäischer Versicherer und zeigt zudem Risiken im Bereich der Dividenden oder Kapitalausstattung auf. Das ist ein Fortschritt. Allerdings wird die Perspektive von Investoren zu wenig berücksichtigt“, sagt Andrew Crean, Managing Partner bei Autonomous Research. „Sie haben es schwerer, die Ertragskraft und die Nachhaltigkeit der Dividenden eines Versicherers abzuschätzen – das wirft die Versicherer direkt wieder zwei Schritte zurück.“

Versicherer müssen Investoren jetzt den Weg ebnen
Versicherer seien aufgerufen, proaktiv die Unternehmensentwicklung – unter Solvency II, IFRS und dem Embedded Value – aufzuzeigen. „Hierfür haben wir standardisierte Templates zur Erfassung dieser Größen entwickelt. Diese können helfen, den Informationsbedarf der Analysten wieder gerecht zu werden“, so Klüttgens. „Nur durch einheitliche Darstellung von Zusatzinformationen schaffen Versicherer in den kommenden Jahren die notwendige Transparenz.“

[1] Bisherige Metrik zur Unternehmensbewertung im Lebensversicherungssektor

Über den Report: Ein Jahr lang Solvency II
In einer gemeinsamen Publikation von Willis Towers Watson und Autonomous wurden die Solvency-II-Statements von 31 europäischen Versicherern durch die Verwendung eines einzigen Templates analysiert, um den disparaten und unvollständigen Zustand der geltenden Offenlegungspflicht herauszustellen. Weder die von Solvency II für Mai oder Juni vorgesehenen „SFCR“-Offenlegungen (Solvency and Financial Condition Reports) noch die Langzeit-Reform von IFRS werden den Anforderungen von Investoren genügen. Die Analyse mündet in der Empfehlung für Versicherer, Solvency II als Metrik für Gewinnentwicklung und Wertschöpfung durch standardisierte Templates zu ergänzen.

https://www.willistowerswatson.com/....e-Solvency-II-One-Year-On

Datum: 11.05.2017

Verantwortlich für diese Meldung:

Willis Towers Watson
Willis Towers Watson
Christina Bertholdt
Eschersheimer Landstraße 50
D-60322 Frankfurt
Telefon: +49 69 1505-5119
Christina.bertholdt@willistowerswatson.com
www.willistowerswatson.com

http://www.willistowerswatson.com

weitere Meldungen zum Thema:

Komplexes Reporting nach Solvency II gefährdet Investoren-Interesse an Versicherungsbranche
Solvency II zeigt Performance nur lückenhaft auf Köln, 11. Mai 2017 — Der Versicherungssektor droht bei Investoren weiter ins Abseits zu geraten. Grund dafür ist Solvency II, das die Analyse der Ertragskraft und Profitabilität der Versicherer...

ViWa Invest GmbH informiert: Studie belegt Nachfrage nach unabhängigen Investoren für Startup-Unternehmen
Eine aktuelle Umfrage zeigt: Viele Gründer und Jungunternehmer suchen dringend nach Finanzierungen, um sich in den nächsten Jahren am Markt behaupten zu können. Die ViWa Invest GmbH aus Nürnberg versteht sich als starker Partner und Förderer für...

WKZ Wohnkompetenzzentren: Schreit Crowdinvesting nach mehr Verbraucherschutz
Ludwigsburg, 18.05.2017.„Ohne Diskussion soll das Kleinanlegerschutzgesetz Verbraucher schützen. Insofern ist die Frage auch erlaubt, inwieweit Schwarmfinanzierungen, das sogenannte Crowdinvesting oder Crowdfunding, von Immobilien hiervon weitgehend...

Rekordjahr für Fonds: Quantum Leben verzeichnet steigendes Interesse
Trotz niedriger Zinsen richtig sparen – eine Herausforderung für alle, die derzeit ihr Vermögen vermehren möchten. Wenn Sparbuch und Tagesgeld in Sachen Rentabilität versagen, sind Investmentfonds, wie sie Quantum Leben anbietet, eine effiziente...

DSS Vermögensverwaltung: Brexit treibt Immobilieninvestoren nach Deutschland
Wie die "Emerging Trends in Real Estate Europe 2017“-Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC herausfand, ist Deutschland derzeit das Trend-Anlageziel für europäische Immobilieninvestoren. Davon profitieren auch private Anleger....

Versicherer entwickeln sich nach Akquisitionen überdurchschnittlich
M&A macht sich bezahlt: Versicherer entwickeln sich nach Akquisitionen überdurchschnittlich Studie von Willis Towers Watson mit Mergermarket und Cass Business School ermittelt Einfluss von M&A-Transaktionen auf Aktienkurse der Versicherer...

Studie: Nachfrage nach Fondsinvestments steigt – ascent AG setzt auch 2017 auf professionelle Fondsberatung
Investmentfonds erleben derzeit unter Privatanlegern einen handfesten Nachfrageaufschwung. Wie die Studie „Asset Management Industry Market Sizing 2016-2021“ herausfand, werden vor allem Multi-Asset-Fondsportfolios in Zukunft stärker gefragt sein....

Steigende Nachfrage nach alternativen Finanzierungslösungen
Der Trend zu mehr Unabhängigkeit von der Hausbank setzt sich weiter fort. Bankenunabhängige Finanzierungslösungen werden bei kleinen und mittelständischen Unternehmen immer beliebter. Eine aktuelle Studie hat ergeben, dass mittelständische...

FELBER family consulting: Auf Wachstumskurs. Ernennung eines neuen Partners.

Dimitri Johannes Felber, Felber family consulting, copyright: Felber family consulting

Elektronische VL Bescheinigung mit dem ERiC-Client

Darstellung des Datentransfers

Neu bei Stiftung Warentest: Handbuch Geldanlage: Aktien, Fonds, Anleihen, Festgeld, Gold und Co. von Stefanie und Markus Kühn

Handbuch Geldanlage (Stiftung Warentest)

Compraga wurde Mitglied in Frankfurter FinTech-Hub

Dr. Donovan Pfaff (Foto: Compraga)

Komplexes Reporting nach Solvency II gefährdet Investoren-Interesse an Versicherungsbranche

Rückgang der Embedded Value-Veröffentlichungen bei europäischen Versicherern. Quelle: Autonomous, Willis Towers Watson

Liquidität auf Knopfdruck: abcfinance stellt App für Bestatter vor

Die abcfinance Bestatter App erleichtert die Planung.