Deutschlands großes Finanzportal - Homepage
Pressemitteilungen +++ Aktuelle Finanzmeldungen aus Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ und International +++    RSS Feed
Kfz-Versicherung: Direktversicherer nicht zwingend günstig

Marketing-Mix-Analyse Kfz-Versicherung 2015
Während sich die Inhalte der Kfz-Haftpflicht bei den Anbietern kaum unterscheiden, ergeben sich in der Teilkaskoversicherung Leistungsunterschiede besonders bei Natur- und Tierschäden sowie Fahrlässigkeit und Neuwertentschädigung.

Laut der ‚Marketing-Mix-Analyse Kfz-Versicherung 2015‘ fällt auf, dass in den fast 300 ermittelten Jahresbeiträgen Direktversicherer nur selten unter den preisgünstigsten Anbietern zu finden sind.

Esslingen am Neckar, 24. September 2015 – Die zehn berücksichtigten Versicherer bieten alle neben der gesetzlich vorgeschriebenen Kfz-Haftpflicht ebenso Teil- und Vollkaskoversicherungen an. Während sich in der Haftpflicht die Leistungen kaum unterscheiden, sind in der Teilkaskoversicherung deutliche Leistungsunterschiede besonders bei Naturgewalten und -katastrophen, Tierzusammenstöße und Tierbisse oder grober Fahrlässigkeit feststellbar. In der Neuwertentschädigung ist die Spannweite zwischen den Tarifen enorm: zwischen drei und 24 Monaten ab Erstzulassung liegt die zulässige Nutzungszeit zur Erstattung des Neuwerts.

Profilierung geschieht hauptsächlich über den Marketingbereich Konditionen. Ein Konditionenvergleich anhand von zehn unterschiedlichen Kundenprofilen zeigt, dass in allen drei Versicherungssparten der teuerste Anbieter meist mehr als zweimal so teuer ist wie der preiswerteste. Zudem verfolgen die Anbieter nicht immer eine stringente Konditionenpolitik. Teilweise offerieren sie je nach Profil günstige oder hochpreisige Tarife. Nur ein Anbieter hebt sich deutlich bei allen drei Produktarten ab mit dem jeweils günstigsten Angebot in vier der zehn Kundenprofile. Auffallend ist zudem, dass in den fast 300 ermittelten Jahresbeiträgen Direktversicherer nur selten unter den preisgünstigsten Anbietern zu finden sind.

In 47 untersuchten Vergleichsportalen sind Admiral Direkt und DA Direkt besonders häufig anzutreffen. Zwei Versicherer verzichten hier völlig auf eine Listung. In Suchmaschinen sind die zehn Versicherer nur in Ausnahmefällen auf der ersten Ergebnisseite gelistet. Vor allem den Direktversicherern dienen hier in größerem Umfang kostenpflichtige Anzeigen, um dennoch auf der ersten Seite präsent zu sein.

In den verwendeten Kommunikationskanälen heben alle Versicherer das Argument ‚günstig‘ hervor. Zwei Anbieter betonen zudem das Vertrauen, acht bezeichnen sich als fair. Allein die AXA wirbt mit Transparenz.

Über die Studie:
Die "Marketing-Mix-Analyse Kfz-Versicherung 2015“ von research tools gibt auf 385 Seiten Einblick in das Marketingverhalten der zehn berücksichtigten Anbieter ADAC, AdmiralDirekt, Allianz, AXA, CosmosDirekt, DA Direkt, DEVK, Direct Line, HUK-Coburg, WGV. Analysiert wurden die vier Marketing-Ps Product, Price, Place, Promotion. Stärken-Schwächen-Analyse und Marketing-Ranking führen sämtliche Ergebnisse zusammen und eine statistische Marketing-Positionierung visualisiert die Ergebnisse.

Datum: 24.09.2015

Verantwortlich für diese Meldung:

research tools
Uwe Matzner
research tools
Kesselwasen 10
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49 (0)711 - 55090381
Fax +49 (0)711 - 55090384
uwe.matzner@research-tools.net

http://research-tools.net

weitere Meldungen zum Thema:

Kfz-Versicherung: Direktversicherer nicht zwingend günstig
Während sich die Inhalte der Kfz-Haftpflicht bei den Anbietern kaum unterscheiden, ergeben sich in der Teilkaskoversicherung Leistungsunterschiede besonders bei Natur- und Tierschäden sowie Fahrlässigkeit und Neuwertentschädigung. Laut der...

WKZ Wohnkompetenzzentren: Alternativen zum Bausparvertrag sind zwingend
Bausparkassen kündigen weiter gut verzinste Altverträge Ludwigsburg, 21.02.2017. „Die Bausparkassen behalten ihren eingeschlagenen Kurs bei und kündigen weiterhin sogenannte Altverträge. Das sind solche Bausparverträge, die seit mindestens zehn...

Bio Blockkraft GmbH (früher Energiewert GmbH) zahlt nicht
CLLB Rechtsanwälte reichen für Anleger Klage beim Landgericht Berlin ein Berlin, 13.02.2017 – Im Glauben mit einer Kapitalanlage auch Gutes zu bewirken, haben zahlreiche Anleger der Energiewert GmbH, heute firmierend als Bio Blockkraft GmbH, ihr...

Berliner Startup Getsurance entwickelt Versicherung für 22 Mio. Erwerbstätige
Ein Startup verändert die Versicherungsbranche in ihrem Kerngeschäft und bietet in Zukunft eigene Versicherungsprodukte an. Getsurance geht damit weiter als andere InsurTechs, die Nischen-Versicherungen oder Makler-Apps anbieten. ● 22 Mio....

BeteiligungsReport 3-2016 jetzt verfügbar | Wunsch nach Sicherheit – nicht nur bei den Finanzen
Die Welt steht Kopf. In wenigen Wochen haben sich weltweit Terroranschläge und Amokläufe die Medienhoheit gesichert und das zu Recht. Denn wenn die Welt aus den Fugen gerät, sind auch die Wirtschaft sowie die Finanzmärkte außer Kontrolle. Aber...

OLG Köln: Keine doppelten Kosten bei Versicherung
München, den 16.09.2016: Das OLG Köln hat der HDI Lebensversicherung AG untersagt, zweierlei Abschlusskosten für Lebens- und Rentenversicherungen in Ansatz zu bringen (20 U 201/15). Auf dieses für viele Versicherungskunden relevante Urteil vom...

Proindex Capital AG: Warum Investitionen in Edelhölzer nicht zu schlagen sind
Selbst institutionelle Investoren setzen auf Investitionen in Edelhölzer Suhl, 15.09.2016.„Die Stiftungen der US-Eliteuniversitäten Yale und Harvard tun es. Viele andere auch“, erklärt Andreas Jelinek, der Vorstand der Proindex Capital AG aus...

Posse um Phantomversicherung: Allianz bestreitet Versicherung, Solvium kneift vor Berufungsinstanz
Im Rechtsstreit zwischen dem Anbieter von Containerinvestitionen Solvium Capital und dem Versicherungskonzern Allianz um die Gültigkeit eines Versicherungsvertrags sind die Würfel gefallen: Solvium hat unmittelbar vor der Verhandlung vorm...

www.204vvg.org ist online

Anna Loevenich

Thomas Schaffner zu neuem Partner bei Synpulse ernannt

Thomas Schaffner

Büroneubau NUBIS in Berlin-Adlershof wird hohe Flächeneffizienz bestätigt

Cornelia Sorge (r.) und Patrick Will (l.) mit dem Sachverständigen Edmund Pelikan

Endspurt beim Projekt „Kreuzberger Carré“:ReaCapital sammelt mehr als 300.000 Euro von Privatinvestoren ein

Neubau Konzept in Berlin Kreuzberg

Factoring auf dem Vormarsch: Für den Mittelstand verlieren Banken an Bedeutung

Factoring auf dem Vormarsch: Für den Mittelstand verlieren Banken an Bedeutung

Factoring: Auch im Jahr 2017 weiterhin auf Expansionskurs

Factoring: Auch im Jahr 2017 weiterhin auf Expansionskurs