Deutschlands großes Finanzportal - Homepage
Pressemitteilungen +++ Aktuelle Finanzmeldungen aus Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ und International +++    RSS Feed
Cornelia Kiel: Projekte sind kein Selbstzweck
Ziele, Visionen und Menschen nicht aus dem Auge verlieren Eppstein. Projekte haben Konjunktur.

Immer mehr Unternehmen haben etliche davon zur gleichen Zeit, meist mit engen zeitlichen Vorgaben, und setzen immense Ressourcen für deren Gelingen ein. Unzählige Projektmanager werden ausgebildet und Teams zusammengestellt. Doch im gleichen Maße, in dem Projekte zu einer Modeerscheinung vor allem in großen Unternehmen und Konzernen werden, scheitern auch immer mehr von ihnen. "Das kostet Abermillionen Euro und frustriert Entscheider, Manager und Mitarbeiter", weiß Projektexpertin und Projektcoach Cornelia Kiel.

"Es gibt Unternehmen, bei denen laufen mehrere Hundert Projekte gleichzeitig. Insbesondere in der IT-Wirtschaft, im produzierenden Gewerbe und in der Automobilindustrie könnte man manchmal den Eindruck gewinnen, dass betriebsame Geschäftigkeit den Projektmotor mehr antreibt als eine durchdachte und nachhaltige Strategie", so Kiel. Sie ist seit vielen Jahren in genau diesen Branchen als Projektmanagerin und Coach unterwegs und hilft, Projekte nicht nur sauber zu planen, sondern auch erfolgreich zum Abschluss zu bringen. Dabei setzt sie vor allem auf die harmonische Verbindung von Unternehmenszielen und Visionen, Menschen und den eingesetzten Methoden inklusive intelligenter IT.

Ihrer Meinung nach werden gerade die Ziele des Unternehmens und die mitwirkenden Menschen außer Acht gelassen. "Es werden Unsummen für das Projektmanagement, für die besten Methoden, die modernste Software und die Projektressourcen ausgegeben", so ihre Beobachtung. Doch die genaue Analyse der Ziele, der Integration in die Gesamtstrategie und das Einbeziehen der Mitarbeiter, werde oft vergessen. Kiels Fazit: Die meisten Projekte scheitern nicht am Geld oder an deren Umsetzung, sondern schon ganz zu Beginn, in der Planungsphase. Es fehle meist am Gesamtüberblick und daran, wie sich einzelne Projekte in das Große und Ganze ein- und anpassen. Gelebt werde "Projektkleinstaaterei statt Visions- und Sinnstiftung auf allen Ebenen".

Ein externer Projektcoach könne helfen, aber auch das sei nur "die halbe Miete". Vielmehr müsse ein strategisches Umdenken in den Unternehmen einsetzen. "Besser wenige Dinge richtig machen, genau beobachten und nachjustieren im Interesse der Gesamtstruktur als jedes Projekt einzeln zum Erfolgsgaranten hochstilisieren", mahnt Kiel. Leider gewinne oft die Effizienz gegen die Effektivität. Aber Projekte seien eben kein Selbstzweck, sondern im besten Falle Fortschrittstreiber. Und Fortschritt brauche eine Strategie und komme nun mal ohne die Menschen nicht aus.

Kiel mahnt die Unternehmen zu mehr Innehalten und einer besseren Projektmoderation - von der Planungsphase bis zum Debriefing. Denn, so der Projekt-Coach, manchmal sei Zeit eben auch dann Geld, wenn Dinge entschleunigt würden. Weitere Informationen gibt es unter http://www.pins-performance.de .

Datum: 31.10.2012

Verantwortlich für diese Meldung:

PINS Partner für Performance
Im Lorsbachtal 30d
65719 Hofheim

Cornelia Kiel
ck@pins-performance.de
http://www.pins-performance.de

weitere Meldungen zum Thema:

Musik und Fußball sind beliebte Sponsoring-Projekte der Banken
Unter den von Banken gesponserten fünf Themengruppen Sport, Kultur, Bildung, Soziales und Umwelt werden Projekte in den Kategorien Musik und Fußball am häufigsten unterstützt. Sechs Prozent der Projekte laufen permanent, jedes zehnte Projekt ist...

Kompetenz in Sachen Logistik und Transport: Cornelia Kiel moderiert "FUTUREcongress" im Rahmen der IT & Media
Eppsteiner Expertin für Projektmanagement überzeugt Messeveranstalter Eppstein. Am Donnerstag, den 19. Februar startet die Messe IT & Media in Darmstadt und wartet mit einem völlig neuen Konzept auf. Neben der etablierten Messe, die jedes Jahr...

Projektmanagement-Expertin Cornelia Kiel spricht im Rahmen der didacta
"Schluss mit Scheitern - Wie Unternehmen Projektmanagement erfolgreich verankern" Eppstein / Stuttgart. Wenn Projekte in Unternehmen erfolgreich abgeschlossen werden, ist das kein Zufall, sondern das Ergebnis intelligenter Projektsteuerung....

Cornelia Kiel: "Irgendwie agil geht in Projekten nicht"
Agiles Projektmanagement bedeutet nicht, ohne Plan zu arbeiten - auf die Auftragsklärung kommt es an Eppstein. Wie erfolgreich ein komplexes Projekt am Ende ist, entscheidet sich meistens am Start. Immer mehr Unternehmen wünschen sich agile...

Ölpreis fällt weiter – POC-Anleger sind verunsichert
Nachdem das Emissionshaus Proven Oil Canada Energy Solutions GmbH nunmehr von einem Restart der von ihm aufgelegten sechs POC Fonds berichtet, sind viele Anleger, die sich fehlerhaft beraten fühlen, verunsichert. An CLLB Rechtsanwälte werden...

Grüne Werte fördert mithilfe der Crowdfunding-Plattform „bürgerzins“ regionale und nachhaltige Energie-Projekte
Anleger sind zunehmend daran interessiert, in was sie ihr Erspartes investieren. Vor allem ökologisch und ökonomisch nachhaltige Geldanlagen wie die Projekte der Grüne Werte Energie GmbH erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Nachhaltige...

Olaf Haubold: Warum Genossenschaftsanteile der „bessere“ Bausparvertrag sind
Auch mit Genossenschaften lassen sich Förderungen nach dem Wohnungsbauprämiengesetz nutzen Willich, 08.03.2017.„Der Bundesgerichtshof hat unlängst in zwei Fällen ((Az. XI ZR 185/16 und Az. XI ZR 272/16) entschieden, dass Bausparverträge von...

WKZ Wohnkompetenzzentren: Alternativen zum Bausparvertrag sind zwingend
Bausparkassen kündigen weiter gut verzinste Altverträge Ludwigsburg, 21.02.2017. „Die Bausparkassen behalten ihren eingeschlagenen Kurs bei und kündigen weiterhin sogenannte Altverträge. Das sind solche Bausparverträge, die seit mindestens zehn...

Fondszeitung: Crowdinvestings digitalisieren Sachwerte

Cover Fondszeitung

Smarte Ermittlung variabler Entgelte

Grafik: 4PLAN-EVE

Elektronische VL Bescheinigung mit dem ERiC-Client

Darstellung des Datentransfers

Haftpflichtversicherer: breites Produktportfolio mit schmaler Kommunikation

Marketing-Mix-Analyse Haftpflichtversicherung 2017