Deutschlands großes Finanzportal - Homepage
Pressemitteilungen +++ Aktuelle Finanzmeldungen aus Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ und International +++    RSS Feed
Baufinanzierung: Filialisten sind auf Filialberatung fixiert

Marketing-Mix-Analyse Baufinanzierung 2015
Nicht alle Baufinanzierer sind am Telefon auskunftsfreudig. Während das Telefon für reine Onliner ein bedeutendes Distributionsmittel ist, lehnen einige Filialisten telefonische Auskünfte aufgrund der Produktkomplexität ab. Laut der ‚Marketing-Mix-Analyse Baufinanzierung 2015‘ verdeutlichen mehr als 33 Pressemeldungen pro Woche zum Thema Baufinanzierung die aktuelle Relevanz dieses Produkts.

Esslingen am Neckar, 02. Juni 2015 – Zehn untersuchte Baufinanzierer offerieren zwischen zwei und 13 unterschiedliche Immobilienfinanzierungsprodukte: Baufinanzierung, Wohn-Riester-Darlehen, KfW-Darlehen, Zwischenkredite, Anschlussfinanzierungen oder Modernisierungskredite. Die beiden Vermittler Interhyp und Dr. Klein präsentieren hier das breiteste Angebot. Die Kredithöhe der Baufinanzierungsprodukte fängt mehrheitlich bei 50.000 Euro an. PSD-Banken und Sparda-Banken bieten Kredite ab 10.000 bzw. 25.000 Euro. Sondertilgungen werden unterschiedlich gehandhabt, mehrheitlich werden bis zu fünf Prozent pro Jahr gewährt.

Die Hotline-Betriebszeiten der Anbieter variieren zwischen 50 und 168 Stunden pro Woche. Interessant ist, dass teilweise gerade Banken mit kürzeren Betriebszeiten durch eine bessere Antwortqualität bei Testanrufen punkten. Während drei Anbieter am Telefon erstklassig beraten beantworten einige Filialisten die gestellten Fragen nicht. Sie bestehen aufgrund des komplexen Produkts auf einen Beratungstermin vor Ort. Bei Mailanfragen überzeugt allein Interhyp mit einer guten Antwortqualität, die übrigen Baufinanzierer zeigen hier deutliches Potenzial.

In Suchmaschinen und Vergleichsportalen sind Dr. Klein, ING-DiBa und Interhyp mit guten Platzierungen vertreten. Eine starke Präsenz zeigen die Sparkassen in Suchmaschinen. Commerzbank, ING-DiBa und Interhyp verzeichnen in Vergleichsportalen neben der Vielzahl genutzter Portale auch eine hohe Anzahl an Top 10-Platzierungen. Die übrigen Anbieter sind nur in weniger als jedem dritten der 42 untersuchten Vergleichsportale zu finden.

Die zehn Baufinanzierer haben innerhalb eines Jahres insgesamt knapp 32 Millionen Euro für mediale Werbung aufgewendet. Geworben wird dabei in Zeitungen, Zeitschriften und TV. Im Verlauf eines Jahres veröffentlichten sieben der zehn Anbieter insgesamt 70 Pressemitteilungen zu Baufinanzierungsthemen. In der Presseresonanz dazu erschienen 1.748 Pressemeldungen, in denen mindestens einer der zehn Anbieter genannt wurde. Diese enorme Flut von mehr als 33 Meldungen pro Woche verdeutlicht die aktuelle Relevanz dieses Bankprodukts.

Über die Studie:
Die "Marketing-Mix-Analyse Baufinanzierung 2015“ von research tools gibt auf 422 Seiten Einblick in das Marketingverhalten der zehn berücksichtigten Anbieter Bausparkasse Schwäbisch Hall, Commerzbank, Deutsche Bank, Dr. Klein, ING-DiBa, Interhyp, Postbank, PSD Banken, Sparda-Banken, Sparkassen. Bereits zum zweiten Mal wurden die vier Marketing-Ps Product, Price, Place, Promotion von zehn Baufinanzierern analysiert und verglichen. Stärken-Schwächen-Analyse und Marketing-Ranking führen sämtliche Ergebnisse zusammen und eine statistische Marketing-Similarity-Analyse visualisiert die Ergebnisse.

Datum: 02.06.2015

Verantwortlich für diese Meldung:

research tools
Uwe Matzner
research tools
Kesselwasen 10
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49 (0)711 - 55090381
Fax +49 (0)711 - 55090384
uwe.matzner@research-tools.net

http://research-tools.net

weitere Meldungen zum Thema:

Baufinanzierung: Filialisten sind auf Filialberatung fixiert
Nicht alle Baufinanzierer sind am Telefon auskunftsfreudig. Während das Telefon für reine Onliner ein bedeutendes Distributionsmittel ist, lehnen einige Filialisten telefonische Auskünfte aufgrund der Produktkomplexität ab. Laut der...

Kundenstimme Deutschland 2017: Kunden der PSD Banken sind am zufriedensten
Münster (12.10.2017): Das Handelsblatt hat die Ergebnisse einer Befragung von rund 28.000 Bankkunden veröffentlicht. In fast allen Bereichen belegen die PSD Banken den ersten Platz. Im Auftrag des Handelsblattes hat die Beratungsgesellschaft...

Betriebsrente büßt an Beliebtheit ein, private Vorsorgeinstrumente sind gefragt
Galt die Betriebsrente bis vor wenigen Jahren noch als eine sichere Bank, wenn es darum ging, die gesetzliche Rente aufzubessern, ist ihre Beliebtheit zuletzt gesunken. Das ergab eine Studie eines großen Finanzdienstleisters. Vorsorgespezialisten...

Ölpreis fällt weiter – POC-Anleger sind verunsichert
Nachdem das Emissionshaus Proven Oil Canada Energy Solutions GmbH nunmehr von einem Restart der von ihm aufgelegten sechs POC Fonds berichtet, sind viele Anleger, die sich fehlerhaft beraten fühlen, verunsichert. An CLLB Rechtsanwälte werden...

Olaf Haubold: Warum Genossenschaftsanteile der „bessere“ Bausparvertrag sind
Auch mit Genossenschaften lassen sich Förderungen nach dem Wohnungsbauprämiengesetz nutzen Willich, 08.03.2017.„Der Bundesgerichtshof hat unlängst in zwei Fällen ((Az. XI ZR 185/16 und Az. XI ZR 272/16) entschieden, dass Bausparverträge von...

WKZ Wohnkompetenzzentren: Alternativen zum Bausparvertrag sind zwingend
Bausparkassen kündigen weiter gut verzinste Altverträge Ludwigsburg, 21.02.2017. „Die Bausparkassen behalten ihren eingeschlagenen Kurs bei und kündigen weiterhin sogenannte Altverträge. Das sind solche Bausparverträge, die seit mindestens zehn...

Mittelständische Unternehmen sind fit für 2017
Laut einer aktuellen Studie ist der Mittelstand in Deutschland stabil und zukunftsmäßig aufgestellt. Die mittelständische Wirtschaft erfreut sich an beeindruckenden Eigenkapitalquoten, wachsenden Umsätzen sowie moderat steigenden Investitionen...

Die Tarife der Bürgerversicherung in der PKV sind da
Die private Krankenversicherung, PKV abschaffen und ein System aus gesetzlichen Krankenkassen, GKV und der PKV in einer gemeinsamen Bürgerversicherung schaffen, wird seit Jahrzehnten vor allem vom linken Politikspektrum gefordert. Durch die...

Privatimus´ Personenschutz - Informationsplattform und Personenschutz - Recruiting Portal geht online

Zeeshan Nasir und Sven Leidel, beide Partner der Privatimus

Pflegezusatzversicherer mit differenzierten Produkten und Konditionen

Marketing-Mix-Analyse Pflegezusatzversicherung 2017

accura audit GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft verstärkt den Bereich start-ups

Wirtschaftsprüfer Steuerberater Michael Jonas Trier

Matthias Brauch (BISS) als Sprecher des BiPRO-TAUS bestätigt

Matthias Brauch (BISS), wiedergewählter Sprecher des BiPRO-TAUS

Finanzunternehmen in der Legacy-Falle – neue Wege in eine offene IT-Welt senken die Kosten und machen Digitalisierung möglich

Das sollte ein Software Defined Mainframe unterstützen (Copyright by TmaxSoft)